kompetent
erfahren
einfühlsam

News-Archiv

Praxis Dr. Schneider bleibt im Dorf

18. 12. 2015 – Obwohl Dr. Zeno Schneider im Herbst 2016 in Pension geht, bleibt seine Praxis an der Benzigerstrasse erhalten. Ab dem neuen Jahr wird Dr. Simon Stäuble die Praxis stufenweise übernehmen.


Sie gehen ab dem neuen Jahr an der Benzigerstrasse 7 eine Praxisgemeinschaft ein:
Dr. Simon Stäuble (links) und Dr. Zeno Schneider.

Ab Januar 2016 wird Dr. med. Simon Stäuble zu 50 Prozent in der Praxis von Dr. med. Zeno Schneider tätig sein. Dies geben die beiden Einsiedler Ärzte per Inserat bekannt. «Nach 29-jähriger ärztlicher Tätigkeit in der eigenen Praxis werde ich mein Pensum reduzieren und im Verlaufe des Jahres stufenweise an meine Nachfolger übergeben», begründet Zeno Schneider diesen Schritt. Da er im Oktober 65 Jahre alt wird, ist für ihn die Zeit gekommen, die Fortführung seiner Praxis zu planen und festzulegen.

Team und Praxis bleiben

Mit Dr. Simon Stäuble hätte er «einen hochqualifizierten und für die internistische (Hausarzt-)Medizin motivierten Nachfolger gefunden», freut sich Zeno Schneider. Ebenso gross ist seine Freude, dass die Praxis an der Benzigerstrasse 7 sowie das langjährige Praxisteam mit Doris Grossmann, Pina Santoro und Marann Schneider erhalten bleiben.

Simon Stäuble muss man in Einsiedeln nicht mehr vorstellen. Er leitete von Juli 2003 bis September 2015 als Chefarzt die medizinische Klinik am Spital Einsiedeln und beteiligte sich in diesen Jahren massgeblich an den intensiven Bemühungen zur Erhaltung und Stärkung unseres Spitals. Dr. Stäuble ist Mitbegründer und ärztlicher Leiter des Praxiszentrums MedicoPlus in Einsiedeln, wo er weiterhin tätig bleiben wird: Von Montag bis Mittwochmittag arbeitet er im Ärztezentrum MedicoPlus an der Spitalstrasse 26, vom Mittwochnachmittag bis Freitag in der Praxis an der Benzigerstrasse 7.

Während sich Simon Stäuble (Innere Medizin FMH) auf die Innere Medizin konzentriert, bleibt Zeno Schneider (Medizinische Onkologie FMH) seinem Fachbereich treu. Er selber wird sein Pensum ab dem neuen Jahr auf Montag bis Mittwochmittag und somit auf 50 Prozent reduzieren und bis voraussichtlich im Herbst 2016 nebst der internistischen hausärztlichen Praxis die Behandlung und Betreuung von onkologischen Patienten fortsetzen. Dieses 50-Prozent-Praxisangebot wird anschliessend ebenfalls an MedicoPlus übergehen und von einer Spezialärztin in der Praxis an der Benzigerstrasse weitergeführt.

Win-Win-Situation

Mit der definitiven Übernahme im Herbst 2016 wird MedicoPlus – nach Rothenthurm – zur zweiten Aussenpraxis kommen. Für Simon Stäuble «kann damit ein sinnvolles Angebot sichergestellt werden». Auch er weiss, dass zahlreiche Patientinnen und Patienten «die Kleinräumigkeit und Persönlichkeit einer Arztpraxis in einem Privathaus schätzen» würden. Eingedenk der Schwierigkeit, eine Hausarzt-Praxis weiterzugeben, spricht auch Zeno Schneider von einer «glücklichen Lösung mit MedicoPlus».
Text und Foto: Victor Kälin

Artikel im Einsiedler Anzeiger
 

PDF (1.29 MB) Praxis Dr. Schneider bleibt im Dorf, ea, 18. 12. 2015
 
 

Aktuell

Einladung zur Vernissage von «MedicoPlus art»: weiter

Neu bei MedicoPlus

Neue Psychologin bei MedicoPlus: weiter

Hals-Nasen-Ohren-Spezialist bei MedicoPlus: weiter